wissenschaft
essays
reisen
gastronomie
khgoetze
deutsch
francais
impressum
  Willkommen auf der Internet-Seite von Karl Heinz Götze
Durch Anklicken der jeweiligen Links oben auf der Seite finden Sie die wissenschaftlichen Publikationen (Bücher, Sammelbände, Aufsätze, Rezensionen), die Bücher und journalistischen Texte in den Bereichen Essay, Literaturkritik, Reise und Culinaria sowie die Fernsehfilme und die Arbeiten für den Rundfunk.  Ferner können Sie eine tabellarische Vita auf Deutsch und auf Französisch konsultieren.
  Karl Heinz Götze ist Professor em. für deutsche Literatur, Landeskunde und Ideengeschichte an der Universität Aix-Marseille (AMU).
  Soeben erschienen
Was aus der Heimat wurde, während ich lange weg war. Eine Rückkehr nach Deutschland. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2017
 

Neuere Publikationen:
Aufsätze und Rezensionen 2016 und 2017

  „Reenacting Waterloo. 200 Jahre nach der Schlacht: eine Chance für ein europäisches Gedächtnis?“ In Marion Picker und Dorothee Kimmich (Hrsg./dir.) Exil-Transfert-Gedächtnis. Exil-Transfert-Mémoire. Deutsch-französische Blickwechsel/Regards croisés franco-allemands, Frankfurt am Main u.a., Lang, 2016, S. 231-243.
  „Idealisierung, Modellierung, Übersteigerung. Zum deutschen Brautbrief des 18. Jahrhunderts.“ In Cahiers d’Études Germaniques n° 70, (Heft1/2016), L’art épistolaire entre civilité et civisme: de Gellert à Humboldt, S. 183-193.
 

„Forever young. Zu Frank Witzels Roman Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969.“ In Das Argument Nr. 316, 58.Jg., H. 2/2016, S. 261-267.

 

„Sind wir noch zu retten? Überlegungen zur Kulturkritik und Handlungsstruktur in Houellebecqs Unterwerfung.“ In lendemains, Nr. 162/163, 41. Jg. 2016, S. 251-264.

 

„Die Literatur und die ‚größten Tendenzen des Zeitalters’“. In Gert Ueding und Jürgen Wertheimer (Hrsg.) Zurück zur Literatur. Streitbare Essays, Dietz Verlag, Bonn, 2017, S. 73-87.

 

„Der beschädigte Eros. Liebe, Erotik und Sexualität in den frühen Erzählungen Thomas Manns.“In Thomas Mann au tournant du siecle, Textes réunis par Martine Benoit et carola Hähnel-Mesnard, Germanica 60 (2017), S. 117-135.

 

Jurth, Joseph, „Sprache, Literatur und nationale Identität. Die Debatten über das Universelle und das Partikuläre in Frankreich und Deutschland“. In Das Argument, Nr. 312, 57.Jg., H. 2/2015, S. 267-270.

 

Eribon, Didier, „Rückkehr nach Reims“. In Das Argument, Nr. 320, 58. Jg, H. 6/2016, S. 391-394.

 

Gehrlach, Andreas, „Diebe. Die heimliche Aneignung als Ursprungserzählung in Literatur, Philosophie und Mythos“. In Das Argument, Nr. 321, 59 Jg,, H. 1/2017, S. 118-121.

  Kontakt Privat
  8, rue du 4 septembre
F-13100 Aix-en-Provence
Telefon +49 (0) 4 42 26 30 12
charly.gotze (at) univ-amu.fr